Deep Purple-Child in Time

Aufrufe

Das Lied ist ein zehn Minuten und 22 Sekunden (andere Quellen geben das Stück mit zehn Minuten und 18 Sekunden an) langes, kraftvoll treibendes und episch anmutendes Stück.
Die Bandmitglieder sagten, dass sie zum Stück von dem Intro aus dem Song Bombay Calling der Band It’s a Beautiful Day inspiriert wurden.
Child in Time vereint Deep Purples typische musikalische Merkmale: Markante Hard-Rock-Riffs Blackmores, Lords klassische Kadenzen und Figuren, Gillans ekstatischen Gesang sowie Paices und Glovers treibendes Schlagzeug beziehungsweise Bass-Spiel.
Live wurde der Song als offen ausgetragene Konkurrenz zwischen Lords Orgel und Blackmores Gitarre interpretiert. Zwischen 1969 und 1973 war es ein regulärer Bestandteil bei Deep Purples Konzerten, so auch als Teil des 1972er Livealbums Made in Japan, sowie bei ihren Reuniontourneen 1985 sowie 1987/88 und beim erneuten Einstieg Ian Gillans 1993.
Seit 1995 wird das Stück nicht mehr regelmäßig aufgeführt; zum letzten Mal wurde es 2002 live gespielt.
Gillan nennt dafür persönliche Gründe; Hauptgrund ist laut seiner eigenen Angabe jedoch die Tatsache, dass durch die langen Schrei-Passagen des Stückes seine Stimme leidet und dies auf Kosten seines gesamten Gesangs geht.

In seiner Autobiografie beschreibt Sänger Ian Gillan Child in Time wie folgt:

„Ich fing an zu singen: ‚Sweet child in time’. Es war total spontan und hatte keine Geschichte wie Smoke. Durch den Song – und mit Hilfe meiner engen Hose – entdeckte ich ‚meinen Schrei’, und der Song wurde ganz groß. Komischerweise ist ‚child in time’ ein rätselhaftes Wort, das der Botschaft des Songs trotzt. Es zu singen war und ist für mich bis heute ungreifbar. Das Timing und die Betonung des Textvortrages können ein Alptraum sein, wenn ich nicht in der richtigen Stimmung bin, und es hat mich schockiert, als ich Jahre später, 1992, als ich in der früheren UdSSR auf Tour war, erfuhr, daß ein Song, der ohne erzählerischen Gehalt geschrieben worden war, von Widerstandsgruppen im Untergrund in einigen osteuropäischen Ländern als Hymne übernommen wurde. Es ist für einen Sänger und Songwriter beängstigend, wieviel Einfluß man manchmal hat, ohne es zu wissen.“

Ian Gillan

[ Quelle : Wikipedia ]

Child in Time

(Blackmore/Gillan/Glover/Lord/Paice)
Sweet child in time, you’ll see the line
The line that’s drawn between, the good and the bad
See the blind man, shooting at the world
Bullets flying, taking toll
If you’ve been bad, Oh Lord I bet you have
And you’ve not been hit by flying lead
You’d better close your eyes, and bow your head
And wait for the ricochet

Sweet child in time, you’ll see the line
The line that’s drawn between, the good and the bad
See the blind man, shooting at the world
Bullets flying, taking toll
If you’ve been bad, Oh Lord I bet you have
And you’ve not been hit by flying lead
You’d better close your eyes, and bow your head
And wait for the ricochet

© Hec Music

Ein Protestsong gegen den Vietnamkrieg...

Performance
Child in Time ist ein Protestsong gegen den Vietnamkrieg, der auch in Zusammenhang mit dem Kalten Krieg gebracht wird und wohl zu den bekanntesten und wichtigsten Liedern der Rockmusik überhaupt zählt.
Sehr gut...

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Deep Purple-Child in Time"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste
wpDiscuz