Schulschiff Deutschland

Antworten
Benutzeravatar
Sehzeichner
Administrator
Administrator
Beiträge: 8
Registriert: Do 14. Sep 2017, 10:56
Wohnort: Lehrte
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Deutscher

Schulschiff Deutschland

Beitrag von Sehzeichner » Fr 15. Sep 2017, 11:53

derrrrrrrt.jpg
Hier auf dem Segelschulschiff “Deutschland” in Bremen begann ich am 19.08.1968 meine zunächst stationäre 3-jährige seemännische Ausbildung als Kadett / Offiziersanwärter der Reederei Norddeutscher Lloyd.
Das Schulschiff war zu der Zeit Internat und Berufsschule / Ausbildungsstätte für den seemännischen Nachwuchs; der Lehrgang dauerte 3 Monate und beinhaltete die seemännische Grundausbildung, bevor die weiterführende Ausbildung an Bord eines seegehenden Schiffes begonnen werden durfte.
Nachdem uns Kapitän Lohmnitz, der für den nautischen Nachwuchs zuständige Mann beim NDL uns im Lloyd-Bahnhof, dem Verwaltungs- und Hauptsitz der Reederei eine kleine Einführung in das, was da kommen sollte gegeben hatte wurden wir zur Firma Heinrich von der Aa, einem in Bremen ansässigen Schiffsausrüster ( gibt’s den noch ? ) gefahren und dort wurden unsere Bekleidungsmaße aufgenommen für das 1. Keidungs-Päckchen, sozusagen unsere Grundausrüstung ( “Schiffchen”, Latzhosen, Khakihemden und Segeltuchschuhe ).

Viele weitere Päckchen sollten noch folgen…
Gewohnt haben wir an Bord des Schulschiffes ( geschlafen wurde unter Deck in HÄNGEMATTEN! ) und der theoretische Unterricht fand im gegenüberliegenden Schulgebäude statt; vor dem Schulhaus konnte sogar an einem Ladebaum und einer Ladeluke geübt werden.
Die praktischen seemännischen Unterweisungen erfolgten natürlich auf dem Schiff; hier sind mir noch besonders das “Pullen” mit dem Rettungsboot auf der Weser sowie das “Wriggen” mit einer kleinen Jolle in guter Erinnerung.

Schul- und Internatsleiter war Kapitän Hattendorff, unsere Ausbildungsoffiziere hiessen Biermann, Brünnings, Eckardt ( die “Isetta” in der Ladeluke ) und Ullrich, für die praktische Unterweisung waren die Bootsleute Hermenau und Mau [ “Der liebe Gott und Bootsmann Mau sehen alles” ] zuständig.
Ich habe leider keine Fotos und sonstige Erinnerungsstücke mehr aus der Zeit, aber meine Netzrecherche läuft und vielleicht findet sich hier ja jemand, der ebenfalls 1968 auf dem Schulschiff war…

Nach Beendigung des Lehrgangs am 16.11.1968 ging es dann auf das Segelschiff “Seute Deern”, dazu dann später mehr unter dieser Kategorie...



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast